Aktuelle Empfehlungen

Drucken

Aktuelle Empfehlungen

Autor
Jostmann, Christian

Magellan

Untertitel
oder Die erste Umsegelung der Erde
Beschreibung

Man weiß heute, dass man über den weltberühmten Hidalgo und Seefahrer Magellan erstaunlich wenig weiß, und hinsichtlich dieser Tatsache liest sich die Biografie des ersten Weltumseglers wie ein gut recherchierter, enorm spannend geschriebener Roman.
(ausführliche Besprechung unten)

Verlag
C.H.Beck Verlag, 2019
Format
Gebunden
Seiten
336 Seiten
ISBN/EAN
978-3-406-73443-4
Preis
24,00 EUR

Zur Autorin/Zum Autor:

Christian Jostmann hat in Madrid Hispanistik studiert, ist promovierter Historiker und hat als freier Publizist unter anderem für die Süddeutsche Zeitung gearbeitet.

Zum Buch:

Ganze Galaxien wurden nach ihm benannt, dazu noch eine amerikanische Raumsonde, verschiedene Mond- und Marskrater, eine Specht- und eine Pinguinart, eine südamerikanische Provinz und nicht zuletzt ein nicht mehr ganz so häufig befahrener Seeweg.
Doch es handelt sich hierbei nicht, wie man leicht vermuten könnte, um den deutschen Naturforscher und Entdecker Alexander von Humboldt, sondern vielmehr um den portugiesischen Seefahrer und Weltumsegler Ferdinand Magellan, der ganze zweihundert Jahre vor dem wohl berühmtesten aller Forscher gelebt hat.

Anders, als es bei Humboldt der Fall ist, wissen wir heute jedoch erstaunlich wenig über den ersten Weltumsegler Fernão de Magalhães, und dies auch nur dank dem Eifer solch umtriebiger Historiker wie beispielsweise Christian Jostmann, die niemals müde werden, für ihre Nachforschungen um die halbe Welt zu reisen oder Tage und Wochen in Bibliotheken und staubigen Archiven zu verbringen, um dort auch noch den allerletzten Stein umzudrehen. Für den interessierten Menschen ist ein Engagement wie dieses sicherlich von Nutzen. Für den interessierten Leser darüberhinaus ein einziges Vergnügen, vor allem, wenn der findige Historiker Autor ist und dazu noch über einen einprägsamen und enorm flüssigen Schreibstil verfügt – so wie es in dem vorliegenden Buch von Christian Jostmann der Fall ist.

Geboren wurde Magellan etwa um 1485, vermutlich im nordportugiesischen Vila Nova de Gaia in der Nähe von Porto. Genau weiß das niemand. Wie so viele junge Hidalgos zu jener Zeit sann er darauf, sich in der Welt einen Namen zu machen, sei es nun in der Alten oder, nach Columbus’ Entdeckung, in der Neuen Welt. Magellan war jedoch von einem solchen Ehrgeiz durchdrungen, dass er sich nicht selten zumindest recht fragwürdiger Mittel bediente, um seine Ziele zu erreichen, was ihm bereits sehr früh zu einem, wenn auch zweifelhaften, Ruhm verhalf.

Nachdem er einmal das Vertrauen des spanischen Königs gewonnen hatte und für diesen unentdeckte Gewürzinseln in Besitz nehmen sollte, zögerte er nicht lange und stach im Spätsommer des Jahres 1519 mit fünf Karavellen von Sevilla aus in See. Die Seereise, die zum ersten Mal um den gesamten Globus führen und deren Ende Magellan nicht mehr miterleben würde, dauerte drei Jahre. Die berühmte Meerenge, die heute seinen Namen trägt und die Umsegelung überhaupt erst möglich machte, hatte Magellan, wie aus den wenigen sicheren Quellen belegt ist, eher zufällig entdeckt.

Axel Vits, Der andere Buchladen, Köln